Skip to main content

Erfolg für das Machine-Learning Team der Universitätsklinik für Radioonkologie

Platz zwei bei der Open Knowledge-Based Planning Challenge der American Association for Physicists in Medicine
Alle News
v.l.n.r.: Gerd Heilemann, Dietmar Georg und Lukas Fetty

(Wien, 12-06-2020) Das Machine-Learning Team der Universitätsklinik für Radioonkologie der MedUni Wien konnte in einem hochkompetitiven und weltweit ausgetragenen Wettbewerb der größten Fachgesellschaft für Medizinphysik (American Association for Physicists in Medicine (AAPM)) einen großen Erfolg verbuchen. Das Team belegte bei der internationalen Open Knowledge-Based Planning Challenge (OpenKBP Grand Challenge) den zweiten Platz.

Das Wiener Medizinphysik/ITK Team wurde lediglich durch ein Team chinesischer Wissenschaftler geschlagen. Der über mehrere Monate ausgetragene Wettbewerb zielte darauf ab, klinisch verwendbare Therapiepläne für die Präzisionsradiotherapie mit Hilfe neuester Deep-Learning-Technologie zu erzeugen und damit die Wirksamkeit und Verträglichkeit der Radiotherapie weiter zu steigern.

Dieser Erfolg im internationalen Contest ist eine wichtige Bestätigung der kontinuierlichen Technologieentwicklung an der Klinik im Hinblick auf modernste und schonendste Hochpräzisionsverfahren für onkologische PatientInnen.