Skip to main content
Studierende

Gruppe für betreuende und pflegende Angehörige

Ein Ihnen nahestehender Mensch ist erkrankt oder alt und pflegebedürftig. Für Sie ist es ein Selbstverständlichkeit und ein Bedürfnis, ihm zu helfen.

Nicht nur für die zu pflegenden Angehörigen verändert sich das Leben, es stellt auch Ihr Leben und die Lebenspläne der ganzen Familie auf den Kopf. Vieles muss auf unbestimmte Zeit neu gedacht und organisiert werden. Bei der Entscheidung, die Pflege zu übernehmen, werden gerade die seelischen Anforderungen häufig unterschätzt. Da meist Zeit und Kraft fehlen, sich darüber Gedanken zu machen, werden Gefühle oft unterdrückt oder hingenommen. Das bedeutet Stress für die Seele und kostet viel Kraft und Energie.

Die Gruppe für betreuende und pflegende Angehörige dient dazu, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und sich gegenseitig Rat, Information und Unterstützung zu geben.


Mag.ª Angelika Hoffer-Pober

Gender Mainstreaming