Skip to main content

ANeoS Web

Kontaktdaten

Universitätsklinik für Krankenhaushygiene & Infektionskontrolle
c/o Nationales Referenzzentrum für Nosokomiale Infektionen und Antibiotikaresistenz
Medizinische Universität Wien
Währinger Gürtel 18-20
A-1090 Wien

 

E-Mail:    aneos@meduniwien.ac.at

Tel:        +43 1 40400 19040

Fax:       +43 1 40400 19070

 

 

RDA Dokumentation

Für die elektronische Erhebung der PPS-Daten wird über den Web-Client der RDA (Research Documentation & Analysis) dokumentiert. Als Browser empfehlen wir Google Chrome (download hier) oder Mozilla Firefox (download hier). 

 

Den WebClient der RDA erreichen Sie unter https://archimed-rda.meduniwien.ac.at/st/rdaWeb .

 

Nach dem Laden der Seite erscheint das Anmeldefenster.

 

 

Geben Sie bitte den Benutzernamen und das Kennwort ein, die sie von uns übermittelt bekommen haben und drücken sie "Anmelden". Nach erfolgreichem Login befinden Sie sich in der Projektablage des Registers „ANeoS Web“. Den Benutzernamen bekommen Sie von uns per Email zugesandt, das Kennwort für den ersten Einstieg müssen Sie telefonisch unter +43 1 40 400 19040 erfragen. Beim erstmaligen Einstieg werden Sie dazu aufgefordert, Ihr Passwort zu ändern. Wählen Sie ein Kennwort, das nicht zu erraten oder aus ihren persönlichen Daten ableitbar ist und welches nur Sie kennen.


Der Projektexplorer

Nun kommen Sie in ein Fenster mit der Überschrift "RDA Projekt: ANeoS Web". Es handelt sich um den sogenannten Projektexplorer. Im linken Bereich ist ein blaues Buch mit dem Titel "ANeoS Web" zu sehen, darunter finden Sie einen Ordner mit dem Titel "Dokumente (hierarchisch)". In diesem Bereich finden Sie alle Dokumente, die sie angelegt und gespeichert haben. Um die Unterordner und Dokumente in einem Ordner sichtbar zu machen, drücken Sie bitte das Kreuzsymbol links neben dem Ordner oder klicken Sie doppelt auf den Ordner.

Im rechten Bereich wird jeweils die Information angezeigt, die Sie links augewählt haben. Bei Auswahl von "ANeoS Web" sehen Sie Informationen zum Projekt.
 

 

 

Haben Sie links ein Dokument ausgewählt (hellblaue Unterlegung), dann sehen Sie rechts das entsprechende Dokument.
 

 

Die Menüleisten

Im linken Bereich des Fensters ist folgende Menüleiste zu finden:


 

Die ausgegrauten Buttons sind nicht aktiv. Welche Buttons aktiv sind, hängt davon ab, was mit der Maus im Ordnerbaum darunter ausgewählt ist.

 

Beschreibung der wichtigsten Buttons:

  • Aktualisiert die Daten, z.B. nach Löschen eines Dokuments
  • Löscht ein ausgewähltes Dokument
  •   Erzeugt ein neues Dokument

 

Auf der rechten Seite über dem Anzeigefenster ist folgende Menüleiste vorhanden.
 


 

Beschreibung der wichtigsten Buttons:

  •  Speichern
  •  Änderungen verwerfen; wenn ein Dokument noch nicht gespeichert wurde, neues Dokument verwerfen
  •  Auswahllistensuche
  •  Tabellenzeile hinzufügen
  •  Tabellenzeile löschen
  • Vollbilddarstellung des Dokuments (X oben rechts zum Schließen des Vollbild-Fensters)


 

Die Dokumente und ihre Abhängigkeiten

Es gibt vier verschiedene Arten von Dokumenten, die teilweise miteinander in Beziehung stehen. "Surveillance" enthält die Grunddaten des Patienten, "Sepsis", "Pneumonie" und "NEC" wird nur erstellt, wenn eine Infektion auftritt.

Zwischen "Surveillance" und drei Infektionsdokumenten bestehen Beziehungen.


 

Der "Dokumente"-Ordner

Alle von Ihnen angelegten Dokumente sind im "Dokumente"-Ordner abgelegt. "Dokumente (hierarchisch)" bedeutet, dass die Dokumente in ihren Beziehungen dargestellt sind. Innerhalb des Ordners sind die Dokumente chronologisch sortiert. Durch Auswahl eines Ordners "Dokumente (hierarchisch)" werden alle "Surveillance"-Dokumente auf der rechten Seite angezeigt. Bei Auswahl eines der drei Knotens darunter mit den Bezeichnung "Sepsis", "Pneumonie" und "NEC" werden rechts alle dem entsprechenden Knoten zugehörigen Dokumente angezeigt.

Auf der rechten Seite können die Dokumente durch Klicken auf die Überschriften der Spalten wie gewünscht sortiert werden. 


Die Art der Sortierung der Dokumente kann angepasst werden. Durch Rechtsklick auf den "Dokumente"-Ordner öffnet sich ein Menü > "Ansicht" und "Liste ändern". Hier kann man zwischen "Dokumente (formularweise)," "Dokumente (hierarchisch)" und "Dokumente (chronologisch)" wählen. "Dokumente (formularweise)" ordnet die Dokumente in Ordnern nach den einzelnen Formularen "Surveillance", "Sepsis", "Pneumonie" und "NEC". Mit dieser Einstellung sind die Dokumentbeziehungen allerdings nicht direkt ersichtlich. 


 

Erstellen eines neuen Dokuments

Wichtig ist, dass Sie die Infektionsdokumente dem richtigen "Surveillance"-Dokument zuordnen. Suchen Sie das "Surveillance"-Dokument des richtigen Patienten und klicken auf das Kreuzsymbol links vom Namen des Dokuments. Es werde drei kleine grauer Pfeile mit den Bezeichnungen "Sepsis", "Pneumonie" und "NEC" sichtbar. Selektieren Sie den Knoten der Art der Infektion, für die sie dokumentieren wollen. Durch Drücken des Buttons „Neues Dokument“ erscheint als Auswahlmöglichkeit das entsprechende Infektionsdokument. Alternativ kann man auch mit der rechten Maustaste auf dem Dokumente-Ordner klicken. Es erscheint ein Menü, in dem der Punkt „Neues Dokument“ und das entsprechende Dokument ausgewählt werden können.
 

Nach der Auswahl öffnet sich das Dokument.


Nach Drücken des "Speichern"-Buttons  wird das Dokument unter dem Namen des Formulars und des Dokumentdatums abgelegt. Durch Drücken von wird das Dokument verworfen, wenn es noch nicht gespeichert wurde. Haben Sie bereits einmal Speichern gedrückt, so werden die Werte auf den Zustand beim Speichern zurückgesetzt.
 

Die Dokumente sind richtig in Beziehung angelegt, wenn alle "Sepsis", "Pneumonie" und "NEC"-Dokumente einem "Surveillance"-Dokument zugeordnet sind.
 

Infektionsdokumente nachträglich in Beziehung mit "Surveillance" setzen

Falls Sie ein Infektionsdokument nicht in der Beziehung zu "Surveillance" angelegt haben, können Sie die Beziehung später nachtragen. Dass sie ein Dokument nicht richtig zugeordnet haben, erkennen Sie daran, dass im Ordner "Dokumente (hierarchisch)" nicht nur "Surveillance"-Dokumente aufscheinen, sondern auch Infektionsdokumente. Anmerkung: das gilt nur, wenn die Dokumente hierarchisch geordnet sind.

 


Wenn Sie ein Infektionsdokument nachträglich einem "Surveillance"-Dokument zuordnen wollen, wählen Sie das Dokument aus und drücken Sie die rechte Maustaste > Dokument unter Beziehung > entweder Sepsis, Pneumonie oder NEC > und wählen Sie das entsprechende "Surveillance"-Dokument.
 


 

Die Dokumentation

Es gibt verschiedene Arten von Feldern, die ausgefüllt werden können:

 

  1. Textfelder
  2. Numerische Felder
  3. Auswahllisten-Felder
  4. Datumsfelder
  5. Radiobuttons
  6. Checkboxen
  7. Tabellen


In einem Textfeld kann Freitext eingegeben werden. Bei numerischen Feldern erlaubt die Applikation nur die Eingabe von Zahlen.

In Auswahllisten kann der gewünschte Wert entweder mit der Maus oder mit den Pfeiltasten ausgewählt werden. Sie können in Auswahllisten auch einen Eintrag suchen. Drücken sie den Button für die Auswahllistensuche . Es öffnet sich ein Fenster mit einem Eingabefeld oben, wo der gesuchte Wert eingegeben werden kann. Für die Suche drücken Sie den Button "Suche" am rechten Ende der Zeile. Es wird der gesuchte Text sowohl in den Codes, als auch in den Texten gesucht. Wenn sie den richtigen Eintrag gefunden haben, selektieren Sie ihn und drücken Sie "OK". Wenn Sie später wieder in das Suchfenster wechseln, wird der gewählte Wert automatisch in die Suchleiste oben übernommen. Zum neuerlichen Suchen müssen Sie den Begriff anpassen.

In Datumsfeldern kann das Datum entweder direkt eingetippt oder über einen kleinen Kalender ausgewählt werden. Der Kalender öffnet sich durch Drücken des Buttons rechts im Feld.

Radiobuttons erlauben nur die Auswahl eines Werts.

Checkboxen können angehakt oder leer gelassen werden.

Tabellen enthalten mehrere Felder, die den Spalten enstprechen. Sollte die Anzahl der Tabellenzeilen nicht reichen, kann über einen Button  eine zusätzliche Zeile hinzugefügt werden. Mit einem anderen Button  kann man einzelne Tabellenzeilen löschen. Diese Buttons befinden sich oben in der Toolbar.

Zwischen manchen Felder gibt es Abhängigkeiten: das heißt sie können nur dann ausgefüllt werden, wenn in einem anderen Feld ein bestimmter Wert eingegeben wurde. Dies ist z.B. bei "Krankenhausdaten" zwischen "Von der PPS Studie ausgeschlossene Stationen" und der Tabelle daneben der Fall. Diese kann nur ausgefüllt werden, wenn "Ja" gesetzt ist.
 

Schnellere Dokumentation durch die Tastatur

Um die Dokumentation für Sie schneller zu machen, haben wir die Felder so angeordnet, dass sie bequem mit der Tabulator-Taste der Tastatur durchsprungen werden können. In Text- und numerischen Feldern können Sie direkt tippen. Bei Datumsfeldern kann mittels der Pfeiltaste nach unten der Kalender geöffnet werden. Das richtige Datum kann ebenfalls mit den Pfeiltasten ausgewählt und mit Enter bestätigt werden. Bei Auswahllisten- und Radiobuttonfeldern kann der richtige Wert durch Auswahl mit den Pfeiltasten ausgewählt und wiederum mit Enter bestätigt werden. Checkboxen können mit der Leertaste angehakt werden.