Skip to main content

Ludwig Boltzmann Institute

Im Rahmen ihrer Forschung ist die MedUni Wien an Ludwig Boltzmann Instituten beteiligt.


Ludwig Boltzmann Institute

LBI für Kardiovaskuläre Forschung

Das Ludwig Boltzmann-Institut für Kardiovaskuläre Forschung ist aus dem Zusammenschluss der Ludwig Boltzmann-Institute für Herzchirurgische Forschung (AKH/ MedUni Wien, Besondere Einrichtung für Biomedizinische Forschung), für Herz-Kreislaufforschung und für Interventionelle Kardiologie und Rhythmologie (vormals Arrythmieforschung) entstanden.

LBI für Kardiovaskuläre Forschung

LBI für Elektrostimulation und Physikalische Rehabilitation

Das Zentrum für Medizinische Physik und Biomedizinische Technik an der Medizinischen Universität Wien ist Partner im LBI für Elektrostimulation und Physikalische Rehabilitation.

LBI f. Elektrostimulation & Phys. Rehab

LBI für Hämatologie und Onkologie

Das LBI für Hämatologie und Onkologie - vormals Ludwig Boltzmann Cluster Oncology (LB CO) - mit dem Schwerpunkt Tumorstammzellforschung ist aus den Ludwig Boltzmann-Instituten für Klinisch Experimentelle Onkologie an der Medizinischen Universität Wien/Allgemeines Krankenhaus und dem Ludwig Boltzmann-Institut für Leukämieforschung und Hämatologie/Hanusch-Krankenhaus entstanden.

LBI für Hämatologie und Onkologie

LBI for Rare and Undiagnosed Diseases

Der Forschungsschwerpunkt des "Ludwig Boltzmann Institue  for Rare and Undiagnosed Diseases" (LBI-RUD) liegt auf den seltenen Krankheiten des Immunsystems, der Blutbildung (Hämatopoese), sowie des Nervensystems, welche zusammen mehr als 50 % aller seltenen Krankheiten ausmachen.

LBI for Rare and Undiagnosed Diseases