Skip to main content
Student

Free Mover - 5. Studienjahr Humanmedizin

Sorry, this content is only available in German!

Information für Free Mover in den Tertialen des 5. Studienjahres

Um Studienverzögerungen möglichst zu vermeiden, ist eine weitreichende Koordination des Studienablaufes an der MedUni Wien mit dem geplanten Auslandsaufenthalt notwendig. Die zuständigen Stellen versuchen dabei die Studierenden zu unterstützen – Voraussetzung ist allerdings die Beachtung der nachstehenden Rahmenbedingungen, sowie die frühzeitige Kontaktaufnahme mit dem International Office for Student and Staff Affairs. 
Wir unterstützen Sie gerne bei der Anerkennung der im Ausland absolvierten Tertiale des 5.Studienjahres Humanmedizin als Freemover, wobei wir hier auf folgende einzuhaltenden Richtlinien hinweisen.

  • Als gleichwertig anerkennbar für die Tertiale im 5. Jahr sind Klinische Praktika an ausländischen Universitäts- oder Lehrkrankenhäusern in folgendem Umfang: für sämtliche 5-wöchigen Tertiale jeweils mindestens 4 Wochen, für Augenheilkunde und HNO mindestens jeweils 2 Wochen!
  • Anrechnung von Lines:
    Alle gemeldeten Outgoings werden automatisch zur Line „Interdisziplinäre Fallkonferenzen“ des WiSe und SoSe angemeldet. Zur Absolvierung der Line im Ausland beachten Sie bitte die Angaben im Study Guide. Die positive Absolvierung der Line „Interdisziplinäre Fallkonferenzen“ ist Voraussetzung für das KPJ.
  • Tertialüberprüfungen haben immanenten Prüfungscharakter und sind daher bei ordentlichen Auslandsaufenthalten nicht zu absolvieren, sehr wohl aber bei in Wien absolvierten Tertialen.
  • FIP5/PTM:
    Alle Studierenden haben die formative Gesamtprüfung FIP5/PTM zu absolvieren. Die Prüfung wird in Moodle durchgeführt und kann damit an allen Orten der Welt absolviert werden. Eine fristgerechte Anmeldung (im Jänner für den Hauptprüfungstermin in der Feberwoche) in MedCampus ist notwendig. Betreffend Anmeldefristen beachten Sie bitte den Prüfungskalender für Humanmedizin.

Die Anerkennung der an der auswärtigen Universität abgeleisteten Elemente ist nur unter Vorlage eines für diese Bereiche komplett ausgefüllten Logbuchs sowie der Aufenthaltsbestätigung (abrufbar auf deutsch und englisch unter  "Downloads"!) möglich. Es können nur an Universitätsspitälern oder Lehrkrankenhäusern abgeleistete Tertiale akzeptiert werden. Eine entsprechend transparente Kommunikation über den selbstorganisierten Auslandsaufenthalt ist aufgrund vieler Faktoren (Logbuch, Tertialüberprüfung, Anerkennung) zwingend notwendig.