Skip to main content

Allergieregister

Allergieregister
Sorry, this content is only available in German!

Projektexplorer "Allergieregister"

Nach erfolgreicher Anmeldung öffnet sich die Sidebar.

Durch Doppelklick auf den Ordner "Allergieregister" im Reiter "Ablage" öffnet sich der Projektexplorer. Hier sind alle bereits angelegten Dokumente des Projekts "Allergieregister" zu finden. Außerdem können hier neue Dokumente erstellt werden.

Die Abfragen sind im Explorer zu finden. Dieser wird in der Sidebar durch Drücken des Lupensymbols geöffnet.

Im Explorer gibt es den Reiter "Abfrage". Die Abfrage heißt "Allergieregister Fragliche Enddiagnosen". Die Abfrage kann über die Eingabe dieses Bezeichners und Drücken des "Suchen"-Buttons gefunden werden. Wenn bei "Bezeichnung" nichts angegeben wird, werden alle Abfragen angezeigt.

Wenn die Abfrage gefunden wurde, sind im rechten die Einschränkungskriterien für die Suche zu sehen. Diese sind bereits so umgesetzt, wie es besprochen war. Die Abfrage wird durch Drücken des Lupensymbols in der Leiste oberhalb gestartet. Sobald der Knopf gedrückt wurde, springt der Fokus auf das Statusblatt. Das Ausführen der Abfrage dauert einige Sekunden. Durch Drücken des blauen "Aktualisieren"-Buttons neben dem Status-Feld sieht man den Status der Abfrage. Wenn der Status "Fertig" lautet, ist die Abfrage erfolgreich durchgeführt worden und die Ergebnisdokumente sind im Baum auf der linken Seite aufgelistet. Im "Ergebnisdaten"-Ordner befinden sich die gefundenen Dokumenten in chronologischer Reihenfolge, im "Patienten"-Ordner sind dieselben Dokumente jeweils unter den Patienten, unter denen sie angelegt wurden, zu finden.

Die Ergebnisdaten können gespeichert werden, indem der Button "Abfrage in Historie übernehmen" gedrückt wird. Die Ergebnisdaten sind dann im Ordner Historie zu finden.

Eine ausführliche Erklärung finden Sie auch im PDF-Hilfe-Dokument am Ende der Seite.

Diese Auswertung ist als AdhocSQL formuliert. Das AdhocSQL-Fenster öffnet sich, wenn Sie in der Sidebar das Symbol mit den beiden Zahnrädern drücken.

Die Auswertung hat den Namen "Allergie Auswertung". Wenn die richtige Auswertung gefunden wurde, kann in der unteren Hälfte des Fensters das Allergen angegeben werden, nachdem gesucht wird. Wenn nichts eingegeben wird, wird die Auswertung autmoatisch auf Erdnuss durchgeführt. Gestartet wird das SQL durch Drücken des Blitz-Buttons. Das Ausführen der Abfrage kann einige Zeit dauern. Es öffnet sich ein Excel-Dokument mit 3 Balkendiagrammen, die die Anzahl an Patienten bei Anamese, Nahrungsmittelprovokation und Diagnose aufgeschlüsselt nach Ergebnis der Untersuchung zeigt.

Dafür muss die Bibliothek geöffnet werden. Sie ist ebenfalls über die Sidebar über den Reiter mit dem aufgeschlagenen Buch erreichbar. Nun stellt öffnet man den Ordner "Allergierregister", darunter findet sich der Ordner "IgE Test-Verlauf". Wenn man sich mit dem Maus-Cursor über den Ordner stellt und die rechte Maustaste drückt, bekommt man die Menü-Punkt "Öffnen Verlauf-Browser" angeboten. Nach Auswählen öffnet sich ein Fenster, in dem nun der entsprechende Patient im oberen Suchfenster gefunden werden kann. Mit "Von" und "Bis" kann man den Zeitraum für die Ergebnisdokumente eingrenzen. Nach Änderungen des Zeitraums muss der "Aktualisieren"-Button gedrückt werden. Im Fenster rechts ist eine Verlaufsansicht der IgE Test-Werte des Patienten zu sehen.