Skip to main content

Detailsite

[in German:] Zwei zusätzliche ExpertInnen der MedUni Wien im neuen Kuratorium des Europäischen Forum Alpbach

[in German:] (Wien, 01-07-2010) Seit 1945 treffen einander im Sommer in Alpbach in Tirol Wissenschafter sowie Entscheidungsträger aus Politik, Kultur und Wirtschaft mit Studierenden, um über die Gestaltung eines zukünftigen Europas zu diskutieren. Unter einem jährlich wechselnden Thema  - 2010: „Entwurf und Wirklichkeit“ - diskutieren, lehren und lernen internationale Gäste, ReferentInnen aus Wissenschaft und Praxis, Studierende und SchülerInnen. Den Rahmen bilden Seminarwochen, Plenumsveranstaltungen, wie etwa die „Technologiegespräche“, „Gesundheitsgespräche“, „Wirtschaftsgespräche“ oder „Politischen Gespräche“, und die Alpbacher Sommerschulkurse.

Für die heute beginnende neue Amtsperiode Juli 2010 bis Juli 2013 wurden Univ. Prof.in Dr.in Ursula Schmidt-Erfurth, Leiterin der Universitätsklinik für Augenheilkunde und Optometrie, und der Vorstand des Instituts für Medizinische Genetik der MedUni Wien Univ. Prof. Mag. Dr. Markus Hengstschläger neu in das wissenschaftliche Kuratorium bestellt. Curriculumsdirektorin Univ. Prof.in Dr.in Anita Rieder (Institut für Sozialmedizin) und Univ. Prof. DDr. Johannes Huber (Leiter der Klinischen Abteilung für Gynäkologische Endokriniologie und Reproduktionsmedizin) werden weiterhin dem Kuratorium angehören, das den Rat und den Leitungsausschuss bei der inhaltlichen Programmgestaltung berät.

Mittlerweile folgen mehr als 3.000 Menschen aus über 50 Staaten der Einladung am Europäischen Forum Alpbach teilzunehmen. Das Europäische Forum Alpbach 2010 „Entwurf und Wirklichkeit“ findet von Do., 19. August bis Sa., 04. September in Alpbach/Tirol statt

» www.alpbach.org